Preisgestaltung

Was tun, wenn der Kunde über einen zu hohen Preis jammert

Ärgerlicher Kunde beschwert sich

Was machen wir als Dienstleister, wenn der Kunde interessiert ist, aber über einen zu hohen Preis jammert?

Diese Frage habe ich in meinem Training „Preisgestaltung für Fotografen“ beantwortet. Hier ein kurzer Video-Ausschnitt aus diesem Training.

Wenn der Kunde über einen hohen Preis jammert, sollten wir seine Bedenken ernst nehmen und entsprechend beantworten. Vielleicht ist er einfach unsicher, ob er tatsächlich die gewünschte Qualität geliefert bekommt. Oder er kann noch nicht abschätzen, ob wir der richtige Anbieter sind.

Die Art, wie wir mit seinen Bedenken umgehen, kann dazu führen, dass sein Vertrauen größer wird und er merkt, dass uns seine Meinung sehr wichtig ist. Wir gehen also auf den Kunden zu, erklären ihm die Qualität unserer Arbeit und den Nutzen, den er daraus ziehen kann.

Durch diese Kundenorientierung erreichen wird mehr, als wenn wir uns beleidigt auf unsere Position zurückziehen.

Weitere Tipps zur Preisgestaltung gebe ich in meinem Training Preisgestaltung für Fotografen.

 

 

Über Michael Omori Kirchner

Michael Omori Kirchner

Meine Herzensangelegenheit als Business-Coach ist es, Fotografen und anderen Kreativen dabei zu helfen, etwas in ihrem Leben zu bewegen und von ihrer Arbeit gut leben zu können.

Mehr über mich

eBook „Marketing für Fotografen“

Du möchtest Dein Marketing optimieren, neue Kunden finden und Anregungen für Deine Preisgestaltung?

Kostenloses eBook anfordern

Michael Omori Kirchner

About Michael Omori Kirchner

Meine Herzensangelegenheit ist es, kreativen Menschen dabei zu helfen, etwas in ihrem Leben zu bewegen und von ihrer Arbeit gut leben zu können. Über mich

One Comment

  • Markus Thoma sagt:

    Guter Ansatz zur Problemlösung! Den Fall, dass ein Kunde direkt wegen Preisen jammert hatte ich noch nicht. Viel mehr ist es eigentlich so, dass sich manche Kunden nach der Aufklärung über den Preis erst garnicht mehr melden.

Leave a Reply

shares