Kundengewinnung

Überraschend keine Aufträge mehr?!

Von 20. September 2017 3 Kommentare

3 Kommentare

  • Hallo Michael,

    einen schönen Beitrag von dir, viel. wäre das Erwähnen von passiven Einkommen auch recht passend ?

    Lg
    Sven

    • Michael Omori Kirchner sagt:

      Hallo Sven,

      danke für die Anregung 🙂 „Passives“ Einkommen kann Auftragsschwankungen ausgleichen und ist daher ein guter Tipp. Das Konzept taugt aber nicht für jeden, ist mühsamer als immer behauptet und wirkt vor allem nicht kurzfristig.

      Beste Grüße
      Michael

  • Sven Rahm sagt:

    Hallo Michael,

    toll, das du auch dieses sensible Thema ansprichst. Viele möchten vll. auch aus Scham nicht drüber sprechen, und ja, du hast Recht, es passiert sicherlich jeden irgendwann einmal mehr od. weniger, mich inbegriffen. Manchmal sind die Gründe einer Flaute auch gar nicht erfassbar (aus Kundensicht: kein Bedarf, geringes Budget, Planbarkeit, Organisation etc.), und somit schwerer lösbar, da man keinen Einfluss hat. Selbstzweifel sind da natürlich vorprogrammiert, und haben auch eine positive Seite. In Zeiten, wo gute Auftragslage herrscht, fällt es mir schwer noch zusätzlich Zeit für Akquise aufzubringen. Ich habe bsw. die „auftragslose Zeit“ neben Aquise genutzt, um m.H. von freien Themen meinen Horizont in fotografischer Hinsicht zu erweitern, ich probiere neue Techniken und Perspektiven aus, welche ich vll. für kommende Jobs einbauen kann, und bleibe so auch im Flow.

    VG Sven

Hinterlasse eine Antwort

shares