KundengewinnungMarketing

So gewinnst Du eine Ausschreibung

Business Frau Telefon


Ein Coaching Kunde hat mir von einer aktuellen Ausschreibung berichtet:

„Es ging um Unternehmensfotografie für 1-2 Tage in einem kleineren Unternehmen. Ich habe mich noch gestern gleich nach Bekanntgabe beworben und erfuhr gleich heute, dass ich doch nur Bewerber Nr. 70 war. Der Job war dann bereits vergeben.“

und kam zu dem Schluss

„Ich denke, die Konkurrenzsituation in der Branche ist inzwischen mehr als ungut und hat sich als nicht mehr akzeptabel entwickelt.“

Das ist eine Beobachtung, die viele andere Fotografen (mich eingeschlossen) ebenso machen.

Zufällig habe ich an dem Tag, an dem ich diese Mitteilung bekommen habe, die Zusage zu einem Business-Fotoshooting, für das ich ein Angebot abgegeben habe, bekommen.

In diesem Fall war ich der einzige Anbieter und mein Angebot hat offensichtlich die Anforderungen des Kunden getroffen.

Das ist natürlich auch bei mir nicht immer der Fall. Aber ich habe ein paar Tipps, wie man Kunden davon überzeugen kann, dass man der richtige Anbieter ist. Idealerweise kommen sie dann gar nicht auf die Idee, noch weitere Angebote einzuholen:

Positionierung

Eine ganz klare Positionierung und eine Fokussierung auf das, was man besonders gut kann, hilft dabei, dem Kunden zu zeigen, dass er hier an der richtigen Stelle ist und gar nicht weiter zu suchen braucht.

Du kannst Dich beispielsweise auf Portraitaufnahmen für Schauspieler spezialisieren. Jeder Schauspieler, der einen Fotografen für Portraitaufnahmen sucht, freut sich dann, wenn er Deine Website entdeckt und fühlt sich gleich angesprochen.

Qualität

Selbstverständlich findet der zukünftige Kunde (in unserem Beispiel) auf Deiner Website nur erstklassige Schauspieler-Portraits. Auch wenn das eigentlich selbstverständlich ist, solltest Du immer einmal wieder durch Dein Portfolio schauen und mittelmäßige Fotos entsorgen.

Passende Texte auf der Website

Die Texte auf Deiner Website führen idealerweise beim Kunden zu einer Art Wiedererkennungseffekt: „Ja, genau, exakt das brauche ich. Der Anbieter hat meine Situation verstanden.“

Referenzen

Möchtest Du Portraitaufnahmen für Schauspieler anbieten, sollten sich die Aufnahmen von bereits mindestens 3 oder 4 Schauspielern auf Deiner Website befinden.

Unpassendes weglassen

Alles, was nicht zur Wunsch-Zielgruppe (z.B. Schauspieler) passt, lässt Du auf Deiner Website weg. Denn damit würdest Du Dein Image (z.B. als Spezialist für Schauspieler-Portraits) verwässern.

Mein Tipp:

Erst wenn Du Dir eine glasklare Positionierung erarbeitet hast, ist es sinnvoll, Werbeaufwände zu betreiben. Vorher wäre das hinausgeworfenes Geld.

Und natürlich hilft eine zielgerichtete Positionierung dabei, nicht mit 70 Fotografen um einen Job kämpfen zu müssen, sondern vielleicht nur mit 2 oder 3.

Eintrag in meinen Verteiler

Wenn Du regelmäßig Tipps für den Erfolg als Kreativer haben möchtest, kannst Du Dich, hier in den Verteiler eintragen:

Business-Tipps für Kreative <-- hier klicken

Podcast anhören

Hinterlasse eine Antwort

shares