Street Photography und ein selbstbestimmtes Leben (Thomas Leuthard)

Street Photography

Foto: Oliver Baer

Foto: Thomas Baer

Thomas Leuthard ist einer der bekanntesten Street Fotografen im deutschsprachigen Raum und weit darüber hinaus. Für ihn ist die Street Fotografie das ungestellte Festhalten von normalen Alltagssituationen in der Öffentlichkeit.

Es reizt ihn, durch die Stadt zu laufen, nicht zu wissen, was als nächstes passiert und aus einem ganz normalen Moment heraus ein ansprechendes Foto zu erstellen.

Dabei arbeitet Thomas zwar offen und erkennbar, vermeidet aber trotzdem den direkten Kontakt mit der fotografierten Person, um schwierigen Diskussionen aus dem Weg zu gehen. Er bittet die Personen auch nicht um eine schriftliche Einverständniserklärung, bevor er die Fotos beispielsweise in einer Fotoausstellung veröffentlich.

In all den Jahren hat er mit dieser Vorgehensweise, über die man rechtlich diskutieren kann, keine richtig schlechten Erfahrungen gemacht. Im Gegenteil: Oft sind die Leute sogar geschmeichelt, wenn sie ihr Foto in einer Ausstellung eines bekannten Künstlers entdecken.

Das neue selbstbestimmte Leben

Im September 2016 hat Thomas Leuthard darüber nachgedacht, was ihm im Leben wirklich wichtig ist und seinen Beruf in der Informationstechnik gekündigt.

Durch seine bescheidene Lebensweise braucht er relativ wenig Geld zum Leben und so reichen die Ersparnisse erst einmal aus.

Außerdem kommt durch Workshops, Online-Kurse und den Verkauf von Kamera-Gurten auch Geld wieder herein.

So hat Thomas nicht nur Zeit für seine Fotografie, sondern auch für seine ehrenamtliche Tätigkeit als Mentor und Betreuer für Kinder und Jugendliche.

Street Fotografie

Geben, anstatt nehmen

Thomas ist ohnehin der Meinung, dass es sehr viel wichtiger ist, zu geben als zu nehmen.

Vor einigen Jahren hat er beispielsweise den jungen Fotografen Erik Kim unterstützt. Eine seiner besten Entscheidungen im Leben, wie er rückblickend sagt, denn sowohl für Erik Kim als auch für Thomas war das der Beginn einer Karriere als Street Fotograf.

Anregung für die nächsten 24 Stunden

Thomas schlägt den Hörern vor, sich die Frage zu stellen: „Welche fünf Dinge machen mich wirklich glücklich im Leben“. Und dann zu schauen, ob sie sich wirklich mit diesen Dingen beschäftigen oder den Tag mit ganz anderen Sachen verbringen.

Und er gibt den abschließenden Tipp:

Verschiebe die Dinge, die Dir wichtig sind, nicht auf irgendwann.

Denn: Irgendwann ist jetzt!

Links

Homepage von Thomas Leuthard
Homepage von Erik Kim
eBooks zur Street Fotografie
Handgefertigte Kameragurte aus Bergsteiger-Seil

 

 

 

Über Michael Omori Kirchner

Michael Omori Kirchner

Meine Herzensangelegenheit als Business-Coach ist es, Fotografen und anderen Kreativen dabei zu helfen, etwas in ihrem Leben zu bewegen und von ihrer Arbeit gut leben zu können.

Mehr über mich

eBook „Marketing für Fotografen“

Du möchtest Dein Marketing optimieren, neue Kunden finden und Anregungen für Deine Preisgestaltung?

Kostenloses eBook anfordern

Das könnte Dir auch gefallen

Schreib einen Kommentar

shares
Kostenlos: eBook Marketing für Fotografen
Anregungen für Dein Marketing direkt aus meiner eigenen Praxis als Fotograf

Als Ergänzung erhältst Du alle 10 Tage kostenlose Creativebiz Quicktipps.
Ich respektiere Deine Privatsphäre und versende keinen Spam.
Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.