Youtube Tutorial Kanal

Youtube Tutorial Channel erfolgreich führen – Interview mit Lars Kehrel

Mit dem Fotografen Lars Kehrel unterhalte ich mich über den Aufbau eines erfolgreichen Youtube-Tutorial Kanals.

Lars beschreibt, wie er bei der Planung und Umsetzung seines Kanals vorgegangen ist. Folgende Themen sprechen wir in dem Interview an:

Weiter lesen

Zwei neue Marketing-Hacks für Kreative

In meinem heutigen Podcast erzähle ich von zwei neuen Marketing-Hacks, die ich selber bis vor ein oder zwei Jahren nicht kannte, seitdem aber regelmäßig anwende und die mir nicht nur gute Kontakte, sondern echte Aufträge gebracht haben.

Und hier der versprochene Link zur Plattform AirBnB

Viel Spaß beim Anhören der Podcast-Folge!

Geld

Fotos sind keine Socken – Nutzungsrechte für Fotos fair abrechnen


Wie ist das eigentlich mit den Nutzungsrechten für Fotos, die bei einem Kundenshooting entstehen?

Manche Kunden stellen sich auf den Standpunkt:

„Ich habe doch für das Fotoshooting bezahlt, also kann ich mit den Bildern machen, was ich will!“

Ganz so richtig ist das allerdings nicht. Der Kunde darf mit dem Bildern genau das machen, was vereinbart ist. Nicht mehr, und nicht weniger.

Klar kommunizieren

Daher mein klarer Tipp: Schreibe in das Angebot genau hinein, welche Nutzungsrechte Du dem Kunden gewährst.
Wenn der Kunde sagt: „Wir möchten Fotos für unsere Mitarbeiter-Zeitung haben“ dann steht im Angebot „Veröffentlichungsrechte für Mitarbeiterzeitung“. Dann fühlt er sich verstanden und merkt, dass wir seinen Auftrag richtig aufgefasst haben.
Wenn er dagegen unbeschränkte Nutzungsrechte haben möchte, kannst Du ihm auch das anbieten und einen entsprechend höheren Grundpreis ansetzen.

Mach es dem Kunden so einfach wie möglich

Grundsätzlich sollten wir es unseren Kunden so einfach wie möglich machen, mit uns zusammenzuarbeiten. Komplizierte Nutzungsklauseln schrecken eher ab als dass sie helfen.

In der heutigen Zeit sind viele Kunden durch Abmahnungsprozesse und Nachforderungen von Fotografen verunsichert und freuen sich, wenn sie einen Fotografen treffen, der ihre Situation versteht.

Lokale Firmen erhalten unbeschränkte Nutzungsrechte

Ich persönlich handhabe das so:

Weiter lesen